Blaukehlchen (Luscinia svecica)

von Werner Steffen

Nachtigall des Nordens

Brutvogel an der niedersächsischen Küste. Mit ungefähr 3500 Brutpaaren in Niedersachsen und damit 45% aller in Deutschland brütenden Paare. Ist überwiegend in Schilfröhrichten und Weidegebüschen an Gewässern zu finden. Das Blaukehlchen wird  auch „Nachtigall des Nordens“ genannt.

Das Blaukehlchen ist ein Zugvogel. Die europäischen Blaukehlchen überwintern in Südspanien, Nordafrika, südlich der Sahara und in Südasien.

Zurück